Wie findet man heraus, ob ein Mann es ehrlich meint?

  • 5
  • 19.747
Marius

Beste Antwort

Wie findet man heraus ob es eine Frau oder ein Mann ehrlich meint? Das ist eine gute Frage, die ich jedoch nicht so sehr vom Geschlecht abhängig machen würde. Deshalb fange ich nochmal ganz von vorne an. Ich habe die Frage umgekehrt und mich gefragt:

 

Gute Frage: Wie findet man heraus, ob man es selber ehrlich meint?

 

Da Gleiches von Gleichem angezogen wird, ist es mir vor allem wichtig, erst mal tief in mich selber hinein zu hören und herauszufinden, was ist meine selbstgewählte Stellung, dem Leben gegenüber? Welche Voraussetzungen biete ich einem möglichen Partner? Was ist meine Motivation, auf dieser Dating Plattform Worldpar genannt, um ggf. eine liebevolle, zärtliche und einfühlsame Lebensgemeinschaft mit einem anderen Menschen einzugehen?

Es ist allzu menschlich, dass wir von anderen oftmals sehr viel mehr Aufrichtigkeit, Loyalität und integeres Verhalten verlangen, als wir selber bereit sind einzubringen. Wenn sich also jeder erst mal selber auf die Briefwaage stellt und mit dem gleichen Maß misst, das er auch bei seinen Mitmenschen anlegt, dann verstehen wir gleich viel besser, wieso uns selber immer wieder sogenannte Enttäuschungen ins Haus stehen, da Gleiches, Gleiches anzieht!

Das ist ein Prinzip. Wer es beachtet, der wundert sich nicht mehr allzu sehr, wenn er Menschen begegnet, die es nicht "ehrlich" mit ihm meinen, denn wir schauen nur in die Maske unserer eigenen Schlitzohrigkeit. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir zum Beispiel in Fragen der Partnerschaft ehrliche Absichten haben während wir im Berufsleben andere über den Tisch ziehen. Das Gesetz strebt immer nach Ausgleich auf allen Ebenen. Manchmal ernten wir die Frucht unserer kleinen Schlitzohrigkeiten in völlig anderen Lebensbereichen an anderen Orten, mit anderen Menschen und können so auch keinen kausalen Zusammenhang mehr erkennen.

Wer jedoch um die goldene Regel weiß, dem dämmert es vielleicht auch spät, und er beginnt in Bezug auf seine Ehrlichkeit, wo nötig, entsprechende Korrekturen in seiner Haltung vorzunehmen, denn schließlich bestimmt meine Haltung, mein Verhalten und daher kreiere ich auch meine Verhältnisse ggf. neu. Jemand der sich selber gegenüber ehrlich ist, es ehrlich mit sich selber meint, zieht vornehmlich ehrliche Menschen in sein Dasein und wird auch sehr viel schneller heraushören, herausfühlen, herausfinden, ob die anderen es ehrlich mit ihm meinen.

Man(n) wird es spüren (weiblich) denn auch Männer haben einen Bauch ;) und fühlen, ebenso wie Frauen, wie loyal das Du, der mögliche Lebens-Liebes-Partner tatsächlich ist. Ein bisschen Hausverstand gepaart mit etwas mehr Vertrauen in die eigeneIntuition (weiblich) und schon "wissen" wir die Wahrheit. Da kann der andere noch so ein guter Schauspieler sein.

 

Ein Teufelskreis: Wer selber misstrauisch ist, zieht andere misstrauische Menschen an

 

Sagt doch schon der Volksmund: Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg´ auch keinem anderen zu. Außerdem muss jemand, der die goldene Regel kennt, schon ein großer Dummkopf sein, denn er sägt sich ja früher oder später den eigenen Ast ab auf dem er es sich für längere Zeit gemütlich machen möchte. Und nur ein Dummkopf möchte alle paar Wochen wieder von vorne beginnen! Oder? Da es allzu menschlich ist, und die Dummheit noch lange nicht ausgestorben ist, empfehle ich einfach nur, ein wenig mehr Bewusstheit in die eigene Arglosigkeit hinein zu bringen. Denn wer aufgrund schlechter Erfahrungen nur misstrauisch ist, zieht misstrauische Menschen in sein Dasein und das wäre ja auch wieder dumm...

Misstrauen ist gut, nur sollte man vor allem dem Misstrauen selber misstrauen. Ich vertraue erst mal jedem zu 100%. Was der andere damit macht ist dann seine Angelegenheit! Übrigens, Dummheit ist keine geschlechtsspezifische Angelegenheit.

Christophe gefällt diese Antwort

1 Kommentar

Kommentare

1. Ja du hast recht L.G.Jutta

T

2. Antwort

Allen Antworten kann man viel entnehmen, jeder hat eine Ergänzung geschrieben manches relativiert. Aber gelingt es mit diesen Erklärungen, herauszufinden, ob es jemand Ehrlich meint? Ich glaube, dass wir Menschen, also alle Frauen und Männer, individuell sind und somit auch alle auf verschiedene Dinge und Signale ansprechen. Hier liegt für mich das Problem, mit den Antworten so umzugehen, das man erkennen kann, wie ehrlich es jemand wirklich meint.

 

Ein persönlicher Rat an alle, die sich aus Mangel an Zeit oder aus Mangel an sozialen Kontakten an realen Personen versuchen: Lasst es einfach auf euch zukommen! Wenn Gefühle entstehen - egal ob in der realen Welt oder auf Datingportalen - dann nicht lange zögern, sondern diesen Gefühlen vertrauen. Wer zu lange wartet, der zerredet viel und macht sich mehr und mehr Gedanken darüber, was alles passieren könnte, Gutes wie Schlechtes.

 

Wir haben nur dieses eine Leben und verliebt sein ist doch toll, also genießt es, solange es dauert! Vergesst nur nie: Wenn es nicht mehr geht, bekommt jeder eine Chance. Nutzt man sie, ist alles gut. Wenn nicht, lebe wohl - so wie ich. Dann wird eines Tages der/die eine dabei sein, mit dem Du Dein Leben teilen willst. (Voraussetzung dafür: Immer das eigene Leben absichern und sich nicht abhängig machen)
 

Christophe und Rüdiger gefällt diese Antwort

Kommentieren

Norbert

3. Antwort

Den umfassenden vorhandenen Antworten kann man nur Wenig hinzufügen, allenfalls einige Beobachtungen, die ich persönlich gemacht habe. Es kommt immer wieder vor, dass man sich schriftlich oder auch schon telefonisch unterhalten hat, sich zueinander hingezogen fühlt auf eine Weise, die man noch nicht genau bestimmen kann. Meldet man sich dann nicht pünktlich wieder, wird sofort vermutet, es könnte etwas bestimmtes dahinter stecken. Vielleicht eine andere Frau oder sonst etwas. An Frauen und Männern ist aber zunächst mal nichts besonders interessant. Man kennt ja nur ein Bild und hat eine in meist knappen Worten geschriebene Selbsteinschätzung gelesen. Man telefoniert ein paar mal miteinander, bekommt dann zunehmend den Eindruck, man wird nicht ernst genommen, weil immer mehr in Zweifel gezogen wird, was man sagt. Ich frage mich dann, ob ich mit so einem unsicheren Menschen weiter in Kontakt bleiben sollte. Grundsätzlich ist es wohl so, dass sich viele Menschen selbst im Weg stehen. Sie haben Wertvorstellungen, denen sie sich selbst nicht gewachsen fühlen. Man darf als mehrfache Mutter einen Busen haben, der eben nicht mehr so stramm ist. Man darf als Mann einen kleinen Bauch haben, der auch nicht gerade dem Six-Pack eines Adonis gleicht. Man gewinnt mit der Zeit auf anderen Gebieten, die langfristig mehr Bestand haben. Nun bin ich ja von der Natur mit einem blauen Auge davongekommen, gebe mich insgesamt recht selbstbewusst, pflege meine Vorteile. Wenn eine Frau sich mit der eigenen Unzulänglichkeit nicht anfreunden kann, neigt sie vielleicht schon mal zu Zweifeln, wenn sie unverhofft positiv wahrgenommen wird. Eifersucht ist nur eine von vielen Verhaltensmustern, welche dann die erste Annäherung erheblich erschwert. Irgendwann ist später der Punkt erreicht, an dem man sich eingestehen muss, dass sich besagte Dame nur wenig interessiert zeigt, was die ehrlich empfundenen Gefühle anbelangt. Und diese haben sich mittlerweile ohnehin bereits geändert.

Christophe gefällt diese Antwort

Kommentieren

Meg

4. Antwort

Ein gesundes Maß an Eifersucht halte ich für völlig normal und hat wohl jeder in sich, oder? Ohne dass jemand Schaden nimmt oder verletzt wird (z.B. seelisch). Wird das Ganze aber unschön, sodass man Flöhe husten hört, sich eingesperrt und eingeschränktfühlt, dann ist das nicht mehr schön. Und ein "Sorry, dass nervt" macht vieles kaputt. Vertrauen ist auch noch so ein Punkt. Sollte ich mit mir nicht im Reinen sein, kann ich natürlich annehmen, mein Partner findet andere z.B. attraktiver als mich. Ich vertraue nicht auf mich selbst und der Liebe meines Partners. Naklar kann man dann ausrasten oder aber bei sich bleiben und gar nicht erst auf die Idee kommen.... völlig absurd.

Kommentieren

Weitere Antworten

Antwort schreiben